Menu

Die Zertifizierung der Nachwuchsleistungszentren in Deutschland

Die Nachwuchsförderung ist im Fußball enorm wichtig, denn junge Talente von heute sind die Patrick Herrmanns und Thomas Müllers von morgen. Damit ein solches Talent aber auch den Sprung in den Profifußball schafft, ist eine gut durchdachte und professionelle Ausbildung unbedingt nötig. Diese wird in Deutschland von den Nachwuchsleistungszentren (NLZ) gewährleistet, die es seit 2001 gibt, als DFB und DFL den Besitz eines NLZ für alle Clubs der 1. und 2. Bundesliga verpflichtend machten.

Der Borussia-Park hat ein integriertes NLZ

Der Borussia-Park hat ein integriertes NLZ

Wer zertifiziert deutsche Nachwuchsleistungszentren?

Seit der Saison 2005/2006 werden Nachwuchsleistungszentren in Deutschland in Zusammenarbeit mit dem DFB von der belgischen Firma Double Pass zertifiziert. Diese hat eigens ein aus 8 Teilen bestehendes System zur Qualitätssicherung entwickelt, das bereits vor 2005 erfolgreich im belgischen Fußball zum Einsatz gekommen ist.

Hier klicken für weitere Informationen zu Premium für Vereine

Wie läuft eine Zertifizierung ab?

Regulär besuchen die Mitarbeiter von Double Pass ein NLZ alle 3 Jahre. Die Zertifizierung besteht aus 3 Schritten:

  • Dokumentarisches Audit: Im Vorfeld des Besuchs bekommen die Klubs von Double Pass eine Software bereitgestellt, durch die sie alle Kriterien der Bewertung im Vorfeld kennen. Nun muss der Klub innerhalb einer festgelegten Frist seine Arbeitsdokumente, wie etwa Ausbildungs- oder Zielsetzungen einreichen. Diese sollen einen ersten umfassenden Einblick in das NLZ geben und bilden damit die Grundlage der Bewertung.
  • Besuch vor Ort: Es folgt der persönliche Besuch im NLZ, bei dem Gespräche mit Angestellten, Spielern und Trainern geführt werden. Daneben werden aber auch standardisierte Interviews durchgeführt. All dies hat den Zweck, die tatsächlich vorgefundenen Umstände mit den Ergebnissen des dokumentarischen Audits abzugleichen.
  • Besuch der Trainingseinheiten und Spiele: Letztlich werden noch Trainingseinheiten und Spiele der Teams des NLZ begutachtet, um die Umsetzung der Konzepte des NLZs zu überprüfen.

Nach diesen 3 Schritten erhält das NLZ dann eine Bewertung von 0 bis 3 Sternen.

Ein Trainingsplatz von Borussia Mönchengladbach

Ein Trainingsplatz von Borussia Mönchengladbach

Was bringt eine Zertifizierung?

Zunächst einmal Fördergelder vom DFB, wobei gilt: Je mehr Sterne, desto mehr Fördergelder. Daneben fungiert ein ausgezeichnetes NLZ aber auch als Aushängeschild für jeden Verein, der sich zukunftsorientiert und höchst professionell präsentieren will. Nicht zu vernachlässigen ist in dieser Hinsicht auch die Attraktivität, die ein hervorragendes NLZ für junge Talente in der Region, aber auch in ganz Deutschland ausstrahlt.

Ein Training der U23 von Borussia Mönchengladbach

Ein Training der U23 von Borussia Mönchengladbach

Wie unterstützt ein System wie easy2coach ein NLZ bei der Zertifizierung?

Entscheidende Aspekte der Bewertung eines NLZ hängen von dessen Strukturen und Abläufen ab. Hier setzt easy2coach an und unterstützt ein NLZ bei der Optimierung seiner Strukturen und Prozesse.

Durch die übersichtliche Team- und Spielerverwaltung, die intuitiv zugängliche Trainingsplanung samt Übungsdatenbank mit über 3.000 Übungen und vor allem die umfangreichen Statistiken und Spielerbewertungen haben die Trainer und weiteren Mitarbeiter im NLZ immer den genauen Überblick über den Leistungsstand der Spieler, was im Bereich der Nachwuchsförderung natürlich der Dreh- und Angelpunkt ist.

Übrigens: Was einem NLZ bei der Zertifizierung hilft, das kann einem Amateurverein nicht schaden. In der Tat nutzen auch viele Amateurclubs easy2coach Premium für Vereine und was diese an easy2coach finden, das könnt ihr hier lesen.

Hier klicken für weitere Informationen zu Premium für Vereine

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.